nach unten

Ab Beitrag 43. M.J96 ist ein Betrüger. Vorsicht! Keine Geschäfte mit ihm machen!

@Ratio

Ja, kann man so sehen. Ich habe es ihm aber zugesagt und daran halte ich mich, wenn er mir mein Geld zurück gibt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2017, 20:22 von *Leopard*.)
@Danke
Man kann eine (Straf)Anzeige nicht zurückziehen.
@Danke
@Matze71
Natürlich ist das möglich. Solange die Anzeige nicht von Amtswegen eingeleitet wurde ist es möglich.
@Danke
@Matze71 Kann man wohl. Hat mir der Polizist ausdrücklich gesagt.

Der Grund liegt vermutlich in dem, was Ayold gesagt hat.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2017, 20:33 von *Leopard*.)
@Danke
Falsch. Stichwort Legalitätsprinzip.
@Danke
@Matze71 Der Polizist wird mich schon nicht anlügen. Er meinte ich könne ihn in den nächstens Tagen anrufen und die Anzeige zurücknehmen. Deshalb habe ich dem sogenannten "Verkäufer" auch gesagt er müsse sich beeilen. Irgendwann ist es natürlich nicht mehr möglich.
@Danke
Für den Kollegen kann ich nicht sprechen.
Du hast eine Strafanzeige erstattet. Damit greift das Legalitätsprinzip und die Behörden MÜSSEN ermitteln. (Betrug gem. 263 StGB ist dazu auch ein Offizialdelikt) Die (geänderte) Meinung des Anzeigende/Geschädigten ist nicht von Belang.
@Danke
Grundsätzlich wird es aber schwer jemanden Betrugsabsichten zu beweisen, wenn er das Geld zurück überwiesen hat.
@Danke
Du bist doch ein Troll....
BetrugsABSICHTEN??? Der Betrug war doch schon vollendet! Das Zurückzahlen kann sich im Rahmen der Wiedergutmachung positiv für den Tatverdächtigen auswirken, mehr nicht.
@Danke
@Matze71

Wieso bin ich ein Troll? Ist bei dir im Oberstübchen noch alles sauber? Wenn du wirklich Polizist bist, dann solltest du mal ein bisschen an dir arbeiten.
@Danke
@NiOS
Gut, dass du wenigstens die für eine Anzeige erforderlichen Infos über den Typ hast!
Du hast natürlich recht, ob du dein Geld zurück bekommst, ist fraglich - aber ohne Gegenwehr darf man solche Typen auch nicht davon kommen lassen.
Bin gespannt, wie das ausgeht!
@Danke
Rofl Rofl Rofl
@Danke
Betrug war und ist immer schon eine VORSATZTAT gewesen... und nur weil man Reue zeigt ist das im nachhinnein nicht weniger schlimm..... ist fast wie "ein bisschen schwanger"....geht auch nicht
@Danke
@Matze71 Ich habe dich erst vor ein paar Tagen aus der Ignoreliste genommen. War mir eigentlich klar, dass das ein Fehler war. [Bild: 1f602.png] . Du kommst da jetzt wieder drauf, Und nicht wieder runter.

@zimbo74 Ob er Reue zeigt ist mir eigentlich egal. Mich interessiert nur mein Geld. Und falls er nicht frühzeitig mein Geld zurück überweist, dann muss er halt mit den Konsequenzen leben. Ich gebe ihm mit der Rücknahme der Anzeige einen Anreiz mein Geld zurück zu geben. Sonst sehe ich das vielleicht nie wieder.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2017, 21:01 von *Leopard*.)
@Danke
Und ich denke mir "Das muss Karma sein. Manchmal erwischt es doch die Richtigen!"
@Danke
@NiOS

@Matze71 hat aber recht, grundsätzlich hat die „Rücknahme“ der Anzeige keine Auswirkung.
Es liegt dann an der Staatsanwaltschaft, ob das Verfahren eingestellt wird oder nicht.
@Danke
@Ratio Ich will gar nicht abstreiten, dass er Recht hat.

Ich kann nur sagen was der Polizist mir gesagt hat. Eventuell lässt er die Anzeige ein paar Tage auf einem Stapel liegen und bearbeitet sie erst, wenn ich mich ein paar Tage lang nicht gemeldet habe.

Weiß ich doch nicht. Ist mir auch egal, ob das in Ordnung wäre oder nicht [Bild: 1f605.png]. Ich weiß nur was er mir gesagt hat.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2017, 21:36 von *Leopard*.)
@Danke
@NiOS Die Strafanzeige kannst du zwar "entziehen", aber die Staatsanwaltschaft wird dennoch weiter ermitteln, weil es eben Strafrechtlich nicht sein kann, dass man sowas macht. Du kannst allerdings sagen, dass ein Missverständnis vorliegt und das die Sache erledigt ist.

Das wird dann zu 99% von der Staatsanwaltschaft eingestellt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.10.2017, 14:22 von Chris.)
@Danke
mal ganz blöd gefragt, egal wie es mit der Anzeige bei der Polizei ausgeht, wird der User hier im Forum für sein Fehlverhalten für immer/auf Zeit gesperrt? die frage ist an den Admins gerichtet, ich finde so ein Fehlverhalten kann und darf man hier im Forum nicht dulden
@Danke
@aerocarlo Der Chef kümmert sich persönlich darum. Wir warten noch bis zur vollständigen Klärung der Sache, wie auch immer es ausgehen mag, der User wird auf jeden Fall aus dem Forum ausgeschlossen, und zwar für immer.
@Danke



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com