nach unten

Roaming allgemein und bei Aldi Talk. Warum noch EU Pakete?

Hallo miteinander,

meine Freundin fährt jetzt in ein paar Tagen nach Griechenland in den Urlaub und wir überlegen jetzt wie wir dann in Kontakt bleiben. Bekanntermaßen wurden ja Gebühren für EU Roaming abgeschafft und man kann seinen Tarif aus Deutschland in den EU Ländern soweit ohne Einschränkung bestimmte Zeit nutzen. 

Angenommen meine Freundin hätte ein Paket für mobiles Internet und Minuten zum telefonieren in Deutschland gebucht, was nicht explizit als EU Paket beworben wird, kann sie dieses gebuchte Paket doch im EU Ausland nutzen oder nicht? Was ich jetzt aber nicht verstehe, ist, warum man bei Aldi und anderen Anbietern EU Pakete extra anbietet. Wenn ich mir die Beschreibung und das Marketing durchlese, klingt das immer so, dass erst durch buchen dieser Pakete das Surfen und telefonieren im eu Ausland möglich wird. Ist dem so? Beispiel: https://www.alditalk.de/internet-prepaid...on-ausland

Da ich ne allnet flat habe, würde ich sie aus Deutschland anrufen. Fallen für sie dann Gebühren je Minute an, die wir telefonieren? Oder ist es im EU Ausland prinzipiell kostenlos Anrufe aus Deutschland entgegenzunehmen? Wenn Sie zwingend ein eu Paket mit inklusive Minuten buchen muss, werden dann diese Minuten runtergezählt, wenn ich sie aus Deutschland anrufe?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2017, 10:08 von Chris.)
@Danke Quote
Die EU-Roaming Pakete sind für die Schweiz. Für Griechenland müssen keine EU-Roaming Pakete gebucht werden.
https://www.teltarif.de/aldi-talk-eu-roa...68969.html
@Danke Quote
@yugi ruf bei aldi an. oder schau in deren foren.

bei dem Paket ist die Schweiz dabei. beim roaming Basic wie eu Verordnung ist schweiz nicht dabei, weil die nicht in der EU sind.

ich müsste die basic option extra aufrufen, dafür verliere ich aber meine kostenlose EU-Roaming Option inkl. Schweiz bei o2. Bei Aldi wird das ähnlich sein.
@Danke Quote
Bin gerade mit Aldi in NL. 5GB Internet gilt, Community Flat nicht.

Anrufen aus dem Inland auf eine inländische handynummer die gerade im Ausland ist kostet meines Wissens nicht extra, aber schon länger. So zumindest meine Erfahrung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.2017, 23:14 von LukeLR.)
@Danke Quote
@LukeLR mir geht es darum, ob es der Personim Ausland etwas kostet, wenn ich sie anrufe aus Deutschland über ihre deutsche Nummer anrufe.
Für mich als Person in Deutschland gelten immer die Kosten bis zur Grenze. Das war immer so. Ab Grenze übernimmt dann die angerufene Person im Ausland die Kosten
@rest das mit der Schweiz war mir bewusst, den Rest habt ihr mir aber so bestätigt. Danke[Bild: 1f44d.png]🏻
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.2017, 23:25 von yugi.)
@Danke Quote
Das ankommende Gespräche ist für deine Freundin in der EU kostenlos
@Danke Quote
@yugi genau das habe ich doch im zweiten Abschnitt meines Beitrages beschrieben Smiley wobei ich da scheinbar andere Erfahrungen gemacht habe als du…
@Danke Quote
@LukeLR so klar wird das aber nicht in deinem Beitrag. Für wen ist es denn kostenlos? Für den Anrufer oder für den angerufenen? Ihm geht es ja um die Kosten für die ankommenden Gespräche im Ausland.
Es dürfen keine ankommenden Gespräche in der EU berechnet werden!
@Danke Quote
@brela1212 das ist falsch. Das gilt nur, wenn man die Roaming Verordnung nach eu recht gewählt oder zugewiesen bekommen hat. Ich selbst habe ein anderes Roaming Paket bei o2
@Danke Quote
@Denner das ist nicht falsch! Du darfst dir das aussuchen, der Mobilfunkanbieter nicht! Er darf es definitiv nicht berechnen, außer man will es so.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2017, 07:24 von brela1212.)
@Danke Quote
@brela1212 das ist immer noch falsch, wenn du eine Option gebucht hast, wie ich eine EU Roaming Flat mit bestimmten Roaming Tarifen, darf der Anbieter nicht einfach die Option für dich wechseln. Ich würde mit der EU Verordnung nämlich wesentlich schlechter fahren und würde denen etwas husten. Nur wenn keine Option gebucht ist, muss umgestellt werden.

Ist aber egal, wer sich nicht vorher erkundigt, darf sich gerne nach seinem Urlaub mit seinem Anbieter an der Hotline auseinander ander setzen. Ich wollte nur sagen, kümmert euch vor dem Jammern
@Danke Quote
Das Problem bei dem o2 Roaming Optionen ist Folgendes. Wenn das Inklusivvolumen verbraucht ist, dann kann kein neues dazu gebucht werden. Das hatte mein Freund im Urlaub. Der hatte auch einen o2 Vertrag mit einer extra EU Roaming Option. Nachdem er sein Datenvolumen verbraucht hatte kam früher immer eine SMS, wo dann erklärt wurde wie er Datenvolumen nachbuchen kann. Diese kam dieses Jahr nicht, weil o2 das nach seinen Recherchen nicht mehr darf. Das bedeutet er war dann als sein Datenvolumen verbraucht war ohne mobiles Internet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2017, 09:57 von *Leopard*.)
@Danke Quote
Also ich habe das so verstanden. Entweder hat man einen besseren Roaming Tarif (inkl. Schweiz z.b.) für den man direkt oder indirekt bezahlt, oder man hat keinen und telefoniert/surft damit nach der EU Verordnung. Dadurch kann man sein Gerät nutzen als ob man sich in Deutschland aufhalten würde, Anrufe nach Deutschland kosten also soviel wie in Deutschland. Bei einer Flat also nichts. Genauso verhält es sich beim surfen. Mir sind bei der Telekom jedenfalls keine zusätzliche Kosten entstanden und früher musste ich nen Pass buchen um überhaupt surfen zu können.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2017, 09:58 von Fraaay.)
@Danke Quote
@Fraaay so ist es, zumindest bei den aktuellen Tarifen der Telekom:
All Inclusive:
Die Option All Inclusive beinhaltet das Telefonieren, Versenden von SMS sowie die Datennutzung im Ausland in der Roaming-Ländergruppe 1 und in der Schweiz.
Die Option All Inclusive ist in den aktuell vermarkteten MagentaMobil-Laufzeitverträgen kostenlos voreingestellt.
Die Nutzung im Ausland darf ein Volumen von 1.000 Minuten und 1.000 SMS pro Monat und das jeweilige Inlands-Datenvolumen pro Monat nicht überschreiten.
Eine darüber hinausgehende Auslands-Nutzung stellt eine diesem Vertragszweck widersprechende und missbräuchliche Nutzung dar.
Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (Upload) beschränkt.
@Danke Quote
Und was Denner hat wird wohl auch so eine Art All Inclusive Option sein von o2. Ich habe die z.b. nicht und nur die Weltweit Option nach EU Verordnung. All Inklusiv lohnt sich also nur für die Schweiz.
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com