nach unten

Parrot AR.Drone

hi leute hat das schon mal jemand gesehen?ist schon wahnsinn was das iphone so alles kann.

das soll um die 300€ kosten

http://ardrone.parrot.com/parrot-ar-dron...es-it-work

http://ardrone.parrot.com/parrot-ar-dron...es-it-work
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.2010, 18:10 von Wladiphone4.)
@Danke Quote
Hallo
Ja ist ne tolle Sache Ich weiß wo ich morgen früh um 10.00 bin. SATURN Laugh
Die App kann man sich schon seit einigen Tagen laden.

Für alle die mit dem Kauf spielen 2, Akku Kaufen nach 10-12 Minuten ist es sonst vorbei mit dem Spaß

Preis 299,- ist aber OK wenn ich bedenke was ein Heli kostet. Und den kann ich nicht im Flug wegschieben Smiley



Gruß H_C
@Danke Quote
(17.08.2010, 18:09)Wladiphone4 schrieb: hi leute hat das schon mal jemand gesehen?

Ja: https://iszene.com/thread-68326.html
@Danke Quote
...ich konnte auch nicht wiederstehen und war gestern bei Saturn! Einfach genial der Parrot-Mixer Laugh
Macht Spaß ohne Ende!! Ein zweiter AKKU ist Pflicht! Die Reichweite ist nicht sehr Groß, liegt aber vielleicht an den 10 Wlan Router in meiner Nähe Wacko
@Danke Quote
hi, klärt einen "alten" mann auf.

1.) wie funktioniert das per iphone ?
2.) wie weit ist die reichweite ?
3.) können die teile auch in der luft stehen bleiben, auf einer stelle ?
4.) gibt es die auch mit kamera ?
5.) sind die geräuschlos ?

PS: will hier mal ein auf den film "das fliegende auge" machen. geht das ?

mfg
sony
@Danke Quote
http://www.parrot.com/de/

Einfach hier alles nachlesen! Da findest du auch eine Bedienungsanleitung!
@Danke Quote
Habe sie mir auch gekauft aber leider ist das Ding zu groß fürs Wohnzimmer, deshalb habe ich sie wieder verkauft, sobald es aber einen tranportrucksack für das Ding gibt kaufe ich sie mir erneut denn da kann ich es auf den Rücken Schnallen und in die Felder fahren, ohne angsat zu haben das es 2 Mal beim Nachbarn im Garten landet und einmal auf dem Dach, wie mir schon passiert.


Aber musss chon sagen super Idee und macht sau viel Spaß, aber 1-2 Zusatzakkus sind Pflicht Smiley
@Danke Quote
im endeffekt ist es nur ein verbessertes "x-ufo", was es schon vor 4-5 jahren gab. angepasst auf iphone mit kameras. eben verbesserte kopie.
dadurch natürlich auch 3 mal teurer als das x-ufo mittlerweile.
aber design und grobe flugeigenschaften das selbe (x-ufo aufrüstbar mit akku und kann viel schneller fliegen , Reichweite hier über normale Fernsteuerung und auf Sicht angewiesen, Steuerung glaube aber ungenauer ).
genauen vergleich kann ich nicht sagen, da ich nicht beide besitze.da x-ufo auch schon etliche jahre älter, sollte es technisch unterlegen sein.

natürlich darf man ja nicht vergessen, wir befinden uns im Spielzeugbereich hier bei der gerätequalität und den Funktionen. für profis oder für wichtige zwecke würde man für mehr geld natürlich zum "Draganfly" oder anderen Modellen greifen, die deutlich besser sind mit zig facher Nutzungsdauer/Kameraausstattung/Fluggeschwindigkeiten/Zusatz-Ausstattungen, aber fast genauso aussehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2010, 13:33 von iphone3gmal2.)
@Danke Quote
Leute, geht mal in das Parrot-Forum und lest mal, wie viele sich von den Dingern nicht mehr steuern ließen und nicht mehr auffindbar waren.

Man sollte eine gute Versicherung abschließen.
@Danke Quote
Meinen beiden Vorrednern möchte ich mich anschließen:

- Zum einen gibt es das RC Modell schon lange. Inclusive Fernsteuerung gibt's den Spaß mit für unter €100.
Hier z.B. und ich habe nicht lage gesucht, es geht bestimmt noch günstiger.

- Zum anderen ist die Versicherung keinesfalls freiwillig: Mit Veröffentlichung der Neunten Verordnung zur Änderung der Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO) im Bundesgesetzblatt am 11. August 2005 gibt es in der Luft keinen versicherungsfreien Raum mehr. Halter-Haftpflicht für alle ein Muss.

Also €300 für den Spaß? Hätte gerne eine Umfrage, wer nach welcher Zeit noch damit spielt...

Wer trotzdem im "Haben-Will" Fieber ist, wünsche ich viel Vergnügen!

MfG - Andreas


Flugmodelle, die den Luftraum nutzen, gelten in Deutschland rechtlich als Luftfahrzeuge und bilden eine eigene Luftfahrzeugklasse. Der Betrieb von Flugmodellen wird durch § 16 der Luftverkehrsordnung (LuftVO) geregelt.
...
In Deutschland sind seit dem 1. Juli 2005 Flugmodelle laut Luftverkehrsgesetz nicht mehr von der Versicherungspflicht für Luftfahrzeuge ausgenommen. Daher gelten seither für Flugmodelle die gleichen Ansprüche an die Haftpflichtversicherung wie für manntragende Flugzeuge, dies betrifft vor allem die Haftungssummen. Während die speziellen Modellflugversicherungen sich schnell an die neuen Anforderungen angepasst haben, haben viele allgemeine Versicherer die neuen Regelungen ignoriert oder die Versicherung von Modellflugzeugen ganz aus der allgemeinen Haftpflichtversicherung gestrichen. Wer ohne oder ohne ausreichende Haftpflichtversicherung ein Flugmodell im öffentlichen Luftraum betreibt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Informationen zu Modellflugversicherungen geben zum Beispiel folgende Verbände: DMFV, DAeC. (Quelle Wiki)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2010, 10:25 von mrputty.)
@Danke Quote
das man solche spielzeuge/modelflieger versichern muss steht mit sicherheit in der betriebsanleitung dabei.

selbst bei den picooz helis liegt ein extra zettel dabei das man eine versicherung ab 30m höhe braucht, bzw sich versichern muss das die haftpflicht eventuelle schäden übernimmt.
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com