nach unten

Abzocke bzw Betrug auf eBay Kleinanzeigen

Hallo Leute,

ich habe vor einiger Zeit auch ein iPhone 3GS bei den Kleinanzeigen gekauft.
Das Theather ging hin und her, ("schickes es heute raus, morgen ist es da, bla bla bla")

Lange Rede kurzer Sinn:

Werde heute zur Polizei gehen und den Typen wegen Betruges anzeigen.
Mein Vorteil:

Ich habe ALLES von dem Typen da:

- Den kompletten eMail-Verkehr
- Handynummer (wo er sich auch nicht meldet)
- Und sogar eine Kopie seines Personalausweises!

Nun meine Frage:

Hat schon irgendwer mal eine Anzeige bei der Polizei geschaltet??
Will nur mal wissen, wie lange sowas dauern kann und ob ich da gute Chance habe, mein Geld zurückzubekommen...
@Danke Quote
Die Polizei sorgt nicht dafür das Du Dein Geld zurückbekommst. Sie nimmt die Anzeige auf. Da musst Du dann schon gerichtlich vorgehen.
@Danke Quote
okay...

aber wie geht es dann weiter??
Ich gebe die Anzeige auf....

und dann??
Was passiert dann??

Sry, aber habe bisher in meinem Leben nix mit der Polizei zu tun gehabt Smiley
@Danke Quote
Den Weg zur Polizei kannst du dir sparen, wenn du gegen ihn vorgehen willst kannst du direkt zum Anwalt gehen. Wenn dir weitere Investitionen das Wert sind.
@Danke Quote
Aber was passiert denn nun genau, wenn die Anzeige geschrieben ist???
Dann wird er Post bekommen nehme ich an wo er sich zu äußern kann?!

Wir reden hier von knapp 200€...
Da wird sich der Weg zum Anwalt wohl nicht wirklich lohnen.... Sad
@Danke Quote
Irgendwie blick ich das gerade nicht. Wieso kaufst du dir ein iPhone 4 für 800 wenn du es bei Apple für 629 haben könntest oder versteh ich da etwas nicht?
@Danke Quote
Geht doch um ein 3GS und 200 € oder??
@Danke Quote
Er wird angeschrieben Stellung zu nehmen, wird dann sagen "was für ein iPhone 3gs?" und damit hat sich die Sache quasi schon wieder erledigt. Die Polizei ist faul, das habe ich jedenfalls schon oft spüren dürfen.
Das sich die total überlastete Staatsanwaltschaft freiwillig einschaltet ist auch unrealistisch, daher hilft dir nur ein Anwalt.
Ich persönlich würde bei ihm selbst vorbeifahren und hallo sagen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2011, 09:56 von Fraaay.)
@Danke Quote
(13.07.2011, 09:47)Benna schrieb: Wieso kaufst du dir ein iPhone 4 für 800 wenn du es bei Apple für 629 haben könntest oder versteh ich da etwas nicht?

Habe ich doch gar nicht :P

Nein, geht um ein 3GS für ne gute Freundin Smiley

@Danke Quote
Ich hab ja auch nicht mit dir gesprochen :-)
In deinem Fall würde ich sagen kommt es auf deine Rechtschutzversicherung an.
@Danke Quote
(13.07.2011, 09:54)Fraaay schrieb: Er wird angeschrieben Stellung zu nehmen, wird dann sagen "was für ein iPhone 3gs?" und damit hat sich die Sache quasi schon wieder erledigt. Die Polizei ist faul, das habe ich jedenfalls schon oft spüren dürfen.


Ja, aber ich habe alle Beweise zusammen!
Alle eMails wo auch die Kleinanzeigen Artikelnummer draufsteht...

Habe den Support von e.Kl. mal angeschrieben und die meinten auch, falls nix mehr hilft Anzeige erstatten, da die mit den Cops zusammen arbeiten...

(13.07.2011, 09:56)Benna schrieb: Ich hab ja auch nicht mit dir gesprochen :-)


Achso... ok Zwinkern
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2011, 09:57 von Chris.)
@Danke Quote
(13.07.2011, 09:54)Fraaay schrieb: Die Polizei ist faul, das habe ich jedenfalls schon oft spüren dürfen...

Mit solchen Äusserungen wäre ich etwas vorsichtiger...
@Danke Quote
(13.07.2011, 09:54)Fraaay schrieb: Ich persönlich würde bei ihm selbst vorbeifahren und hallo sagen.

Ja, der wird aber ein "HALLO" von mit erhalten, dass er so selbst noch nicht bekommen hat!!!
Das kannst Du mal glauben!

@Danke Quote
(13.07.2011, 09:56)Benna schrieb: Ich hab ja auch nicht mit dir gesprochen :-)
In deinem Fall würde ich sagen kommt es auf deine Rechtschutzversicherung an.

Schau Dir bitte das Datum an vom Thread-Ersteller Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2011, 09:59 von iPhone-Jeff.)
@Danke Quote
(13.07.2011, 09:58)aciiid schrieb: Mit solchen Äusserungen wäre ich etwas vorsichtiger...

Wurde schon mehrere Male im Stich gelassen von unseren Freund und Helfern (Kann dir da Stories erzählen...), evtl. haben die ambitionierteren auch nicht den aus meiner Sicht langweiligen Job Anzeigen, oder Unfälle anzunehmen. Daher spar ich mir den Weg und gehe immer direkt zum Anwalt. Aber evtl. lohnt es sich für warrior ja doch, ich glaube aber nicht daran.


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2011, 12:34 von Fraaay.)
@Danke Quote
Jop hab es eben selbst gesehen. Sorry war mit meinen Gedanken bei dem Juli hab nicht genau aufs Datum geachtet
@Danke Quote
(13.07.2011, 10:15)warrior schrieb:
(13.07.2011, 10:04)Fraaay schrieb:
Aber evtl. lohnt es sich für warrior ja doch, ich glaube aber nicht daran.


Dein Satz in Gottes Ohren!!! Pinch


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2011, 10:18 von Chris.)
@Danke Quote
Oder kommt vielleicht einer aus der Nähe von "Hamm" ??? Smiley
@Danke Quote
Vielleicht stimmt die Adresse ja nicht oder hast du auch eine Kopie der Perso Rückseite?
@Danke Quote
Heute hat ein 14-Jähriger versucht mich zu betucken. Es ging um einen Invite Code für das OnePlus One.

Er wollte einen 25€ o2 Prepaid Code dafür haben. Auch, wenn ich es im Gefühl hatte, dass er mich betrügen will, habe ich mich auf gut Glück darauf eingelassen. 25€ sind jetzt nicht die Welt. Da kann man mal sein Glück versuchen. Im Endeffekt waren es auch nur 20€, weil es keine 25€ PrePaid Codes gibt. Darauf hat er sich auch eingelassen. Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. Er hat mir einen abgelaufenen Code geschickt.

Ich hatte die Geschichte schon abgehakt. Dann habe ich gesehen, dass er noch eine Anzeige geschaltet hat. Irgendwelche Sammelkarten. Man sollte sich die Karten selber abholen. Okay, dann habe ich mich mit einer anderen eMailadresse bei eBay Kleinanzeigen angemeldet und so getan, also ob ich die Karten für meinen Sohn kaufen wollte. Daraufhin gab er mir seine Adresse und seinen Namen.

Dadurch konnte ich jemanden, der auf der gleichen Straße wie er wohnt, anrufen. (seine bzw. die Nummer seiner Eltern konnte ich nicht heraus finden) . Sein Fastnachbar (2-3 Häuser weiter) bestätigte mir die Angaben. Die Daten sind also wasserdicht.

Daraufhin habe ich mich wieder bei dem Jungen gemeldet und ihm geschrieben, dass ich entweder meinen Code bekomme bzw. mein Geld oder ich werde ihn anzeigen. Weil er 14 ist und kein Paypal hat bzw. überhaupt irgendein Konto kann er mir das Geld nicht einfach zurück überweisen. Jedenfalls nicht, wenn er es vor seinen Eltern verheimlichen will.

Er meinte er würde mir innerhalb von 3 Tagen einen korrekten Code zuschicken. Seine Handynummer gab er mir auch. Er will wohl nicht, dass ich bei ihm zu Hause anrufe. Die Festnetznummer habe ich schon beim Einwohnermeldeamt versucht zu erfragen. Dazu muss ich aber eine förmliche Anfrage stellen, die mich 8€ kostet. Die Adresse hat man mir jedenfalls bestätigt. Für weitere Daten muss ich die kostenpflichtige Anfrage stellen.

Damit warte ich noch. Ich warte erst die drei Tage ab. Wenn dann nichts kommt werde ich online bei der Polizei eine Anzeige erstatten. Eventuell trete ich aber auch erst mit seinen Eltern in Kontakt. Das überlege ich mir noch, ob es mir die 8€ wert ist.

Biggrin
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com