nach unten

iPhone 4: Material kosten nur 154euro

Habe hier einen Interessanten Bericht gefunden zum iPhone 4.(Quelle:Chip)

http://www.chip.de/news/iPhone-4-Materia...79921.html
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.06.2010, 15:53 von RedParkz.)
@Danke Quote
Der letzte Abschnitt bringt es doch auf den Punkt. Arbeitskosten, Vertrieb, Porto- und Versandkosten, Umsatzsteuer (!!!!) etc.
@Danke Quote
Und die Entwicklungskosten kommen auch noch dazu. Ich denke das wird der Löwenanteil sein bei dem Gerät
@Danke Quote
Wer ein Beutelchen voll Teile und eine Bauanleitung bekam, möge sich an dieser Stelle beschweren.

Willkommen in der Realität.
@Danke Quote
Umsatz in den ersten 3 Tage von Apple beim iPhone 4 beträgt um die 1,6 Milliarden Euro. Man bedenke in den ERSTEN 3 TAGE. Die meisten einzelteile im iPhone 4 wurden von diversen anderen Firmen hergestellt wie z.b der A4 Chip, der von Samsung kommt das DIsplay von LG. Das erste iPhone hatte sicherlich hohe Entwicklungskosten da man was von Null an aufbauen musste. iPhone 3g , iPhone 3gs und jetzt das neue iPhone 4. Ihr denkt doch nicht allen ernstes das Apple zwischen diesen Modellen Millionen oder sogar Milliarden Euro´s für eine Entwicklung ausgegeben hat?! Aus einer 1,3 mp Kamera eine 5mp Kamera zumachen ist keine Glanztat oder eine Kamera vorne reinzubauen zwecks Videotelefonie. Das haben Handys die schon 4-5 Jahre auf dem Markt sind.

Wenn Apple das recht hat sein iPhone 4 z.b für 1000euro zuverkaufen dann hätte ein Sony Satio oder ein Nokia N900 das recht seins für 2000euro zuverkaufen.

Und was lernen wir daraus..........Apple!!Nur Name nichts weiter.

Bleibt halt jedem selber überlassen ob er sich so ein ding anschaffen will oder nicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.06.2010, 15:51 von Serhudi.)
@Danke Quote
@Serhudi

Hast du schon mal was von Copyright gehört? Mir scheint nicht so. Du kannst doch nicht nen kompletten Beitrag von Chip.de kopieren. Weder du (hoffe ich doch mal) noch das Forum hat Bock auf eine Abmahnung
@Danke Quote
@Serhudi

wenn du dieser Ansicht bist, was machst Du dann hier ? *grübel*
@Danke Quote
(29.06.2010, 15:27)Serhudi schrieb: Bleibt halt jedem selber überlassen ob er sich so ein ding anschaffen will oder nicht.

Genauso ist es Nod_yes
Ich würde mir auf jeden Fall für 2000 € kein knarzendes Nokia anschaffen.

Alleine die Entwicklung des A4 Chip hat Millionen gekostet. Auch das Coden von neuen iOS Versionen macht der Mac ja nicht alleine Zwinkern

Das Apple allerdings einen sehr guten Schnitt bei der Hardware macht, steht ausser Frage.
Und das Apple Produkte schon immer teurer waren als die Mitbewerber wissen wir ja auch.
@Danke Quote
Dann ist ja alles i. O. - habe nur € 149,-- bezahlt. grins
@Danke Quote
Ich weiß gar nicht was so viele Jammern?! Es ist doch das Ziel von Unternehmen Gewinne zu generieren, dies wollen wir doch auch.( Also ich zumindest, keine Ahnung wie Ihr das sehtZwinkern) Da Apple ein Klasse Design hat, eine erstklassige Haptik, und die Leistung auch passt, steht ihnen doch eine Gewisse Marge zu, und die darf ruhig höher sein als bei Plaste Handys oder Laptops.
@Danke Quote
Da wir in einer freien Marktwirtschaft leben, erübrigt sich ja die ganze Diskussion um die Höhe des iPhone-Preises. Niemand wird gezwungen es sich (zu den gegenwärtigen Preisen) zu kaufen, und dass so viele Leute es doch tun, gibt Apple nun mal Recht und niemand von uns würde an Apples Stelle die Teile für nur einen Cent weniger verkaufen.
@Danke Quote
Genau so sehe ich das auch!!!
Beim IPhone ist mir persönlich JEDER Cent gut angelegt!

/edit: FQ entfernt.....
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2010, 22:03 von saldari.)
@Danke Quote
hast du schon mal nen pizzabäcker gefragt, was seine pizza im EK kost?
@Danke Quote
schonmal bei Porsche angefragt was ein Zuffenhausener an Materialwert kostet? Und 150€ sind doch ok, hätte mit viel weniger gerechnet.
@Danke Quote
überrascht jetzt nicht wirklich mit den materialkosten.aber wie schon einige vorredner bereits erwähnten,das ist bei apple ja nichts ungewöhnliches mit den höheren preisen.
jedem das seine...
@Danke Quote
Man sieht doch das Apple alles richtig macht, die Nachfrage bestimmt das Angebot...

Nachfrage hoch -> Preis hoch

Logische Regel der Marktwirtschaft....
@Danke Quote
Jedes neu gestaltete Objekt des neuen iPhone setzt eine neue Maschine voraus ich sehe zumindest optisch sehr große Unterschiede vom 3G und 3GS zum 4er.

Aber egal.

Die frage ist woher bekomme ich die Einzelteile um mir mein 150 € iPhone selber zu bauen? Wenn es ne Sammelbestellung gibt ich bin dabei! RoflRolleyesRofl
@Danke Quote
Wie se sich alle drüber auf****** das das Iphone in der Herstellung alleine mal der Matt.wert so gering ist *lol

Ich glaube diejenigen wissen gar nicht, was noch alles dahintersteckt..... Nämlich auch der ausgesproichen erstklassike Support von Apple. Jaha...... auch die Leute an der Genius Bar wollen ihr Gehalt bekommen :-) Ob man es nun glaubt oder nicht........ Und so ist der Preis von ca 1000 € ganz ganz schnell ganz realistisch.

...
@Danke Quote
Weiterhin, sollte man mal noch ein Stück weiterdenken...So Apple zahlt an Material 154€, aber was hier einige ausser acht lassen, die kaufen dieses Material in so riesigen Mengen ein, das sie auf so einen Preis kommen. Wenn man privat, von jedem Teil eins kauft, glaubt ihr doch nicht wirklich das man da auf 154€ kommt....Da wird der Preis weit über 500€ liegen....
@Danke Quote
Ich hab mir mal eine iPhone 4 erstellt und das ganze zusammen gerechnet nur die Einzelteile.

http://iphone-parts-discount.net/de/kata...rsatzteile

Komme auf 549,74 € und hab noch nicht mal alle Teile zusammen ;-) und keine gescheite Software drauf.
Wacko
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com