nach unten

Skobbler- Kostenlose Navigation

Hallo,
an sich ein guter Ansatz, dasd das Programm die Kartendaten direkt aus dem Netz holt und diese damit immer aktuell sind. Fraglich ist allerdings, dass Handy dadurch ständig senden umd empfangen muss - hohe Strahlenbelastung im Auto und gewaltige Leistung notwendig, d.h. vermutlich hoher Akkuverbrauch.
Ob die abgekündigte Umstellung auf OpenMap nicht ein gravierender Nachteil ist, muss sich noch herausstellen.
@Danke Quote
hallo,habe es gerade runtergeladen,kurz getestet.läuft sehr gut.hätte mir navigon sparen können.
lg,wernerDanke
@Danke Quote
HAllo und das geht nur per datenflat??
Finde ich schade.
Ileamaus
@Danke Quote
klar gehts auch ohne, aber dann kostet's ein Arm und ein Bein...doh
@Danke Quote
Über so manchen komentar kann man sich nur wundern.Zum haare rausr...
Panik2
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2009, 16:02 von ileamaus.)
@Danke Quote
Tja, manche stellen aber auch zu dämliche Fragen... Ja das ist zum Haare ausreißen, denn wenn du das Handbuch, oder zumindest den Blog von Skobbler gelesen hättest, dann wäre deine Frage eben keine gewesen...

Denken ist anstrengend, lohnt sich aber meistens....
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2009, 18:02 von olo.)
@Danke Quote
Also ist das ein Forum?JA
Kann man hier fragen?JA
Wenn wir alle so schlau und gerissen wären wie Du, wären wir dann hier:Nein

Bitte schliesen.:thumbdown:
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2009, 23:34 von ileamaus.)
@Danke Quote
Ach gottchen, mir kommen die Tränen...

Es gibt ne Google Suche, es gibt ne iSuche, die man bemühen könnte, wenn man wollte...

Wenn du dich auch nur eine Sekunde mit Skobbler befasst hättest, dann hättest du erfahren, dass alle Karten online abgerufen werden. Ja? Und jetzt die 1000000.-€ Frage: was macht da Sinn? Eine Datenflat!

Und nichts anderes hatte ich in meiner Antwort angedeutet...

Aber wenn du dich davon verletzt fühltest, dann tut mir das unglaublich leid...
@Danke Quote
So, nu is aber auch gut. Reicht euch die Patschepfötchen und vertragt euch!
Prost
@Danke Quote
Kann man in etwa einschätzen, was für eine Datenmenge bei X Kilometer anfällt? Bin Iphone Neuling und habe eine "Datenflat" 1GB frei. Was würde mich ca. 1000 km kosten?
@Danke Quote
Hey Milhouse...

tja ist wohl unterschiedlich, d.h. im Stadtverkehr wohl mehr, als Überland, oder Autobahn...

Hatte neulich in München eine Fahrt: ca. 11km mit einer erneuten Suche nach Richtungsänderung, ergab ca. 2mb....

würde für deine 1000km ca. 200mb ergeben... für jemand mit ner kleinen Flat nix, für dich mit 1gb durchaus akzeptabel...

Skobbler ist keine "Dauerlösung", gut für das eine, oder andere Mal navigieren, aber mehr auch nicht...

Dennoch, die Ansagen sind schnell und präzieser als mein TOMTOM One.... Rolleyes
@Danke Quote
Ok, danke.

Werde es wohl einmal testen. Brauche ein Navi eigentlich sehr selten, im Landkreis in dem ich wohne gar nicht, da kenne ich mich aus und kann auch mit einer Offline Maps nachsehen wie ich fahren muss, ohne dass ich mich dann verfahre. Will dennoch auf eine Navigationsmöglichkeit nicht verzichten wenn man z. B. mal paar Tage in eine andere Stadt fährt und sich dort gar nicht auskennt. Bis in die Stadt, über Autobahn etc., findet man ja auch problemlos, würde das Navi dann nur für den Stadtverkehr nutzen. Ich denke, für mich ein gutes App, denn zum Preis einer Offline-Navigation, like Navigon, TomTom etc., die einiges an Geld kosten, kann ich mit der Skobbler Navigation einige Wegstrecken an Daten laden.

Mal sehen wie diese Navigation läuft...

Danke
@Danke Quote
man muß halt echt drauf achten des amn daten roaming aus hat damit man nicht seine tel rechnung sprengt!!! also für eine kleines navi um in good old germay rum zu heizen reichten skrobble und roadee voll aus aber sobald man sein heimnetz verläßt kann es sehr schnell sehr teuer werden!! also achtung
@Danke Quote
Moin!

Also ich bin sehr froh, mir am Anfang Skobbler direkt gekauft zu haben. Hab bisher alles mal durchgetestet, aber für das teure Geld für die anderen Lösungen, hätte ich mich so geärgert, weil es einfach nur unpräzise und unstabil ist. Oft, nicht immer!

Mit Skobbler habe ich für meine Strecken bisher immer gute Erfahrungen gesammelt, hin und wieder auch mal Probleme, die seid dem letzten Update auch aber nicht mehr aufgetaucht sind.

Wenn ich also ein "richtiges" Navi brauche, kauf ich mir lieber eine richtige Lösung.
@Danke Quote
Ich konnte mich seinerzeit nicht ganz so spontan entschließen, bei Skobbler zuzuschlagen, habe es dann aber immerhin bei der zweiten "vergünstigten Runde" getan. Nachdem so viel über dieses Programm zu lesen war, wollte ich es einfach auch mal ausprobieren. Und nach einigen Versuchen finde ich es auch gar nicht so übel, insbesondere das Preis-/Leistungsverhältnis könnte nicht besser sein. Und ich bin auch froh, keines der "großen" Systeme gekauft zu haben, denn generell stoßen auch diese an die Grenzen, die die Hardware mit sich bringt. Denn es handelt sich beim iPhone trotz aller Features in erster Linie um ein Telefon. Und das bringt die Problematik mit sich, dass man während der Navigation nicht telefonieren kann. Oder anders ausgedrückt: Wenn man telefoniert, wird nicht mehr navigiert. Und solange das so ist, kann das iPhone kein vollwertiger Ersatz für ein Stand-Alone Navigationsgerät sein. Sicherlich kann man es dennoch hier und da nutzbringend einsetzen, aber dafür ist Skobbler m.E. mehr als ausreichend.

Dennoch möchte ich an dieser Stelle mal die Frage loswerden, ob man auch in Skobbler bestimmte POI's irgendwie "einarbeiten" kann, wie es z.B. bei Tomtom-Geräten möglich ist (z.B. LPG-Tankstellen o.ä.).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.12.2009, 18:04 von sutadur.)
@Danke Quote
wenn du POI´s wünsche hast dann schreibst an die Entwickler von Skobbler.. DIe sind super drauf und machen das..
@Danke Quote
Habe mir vor 4 Wochen Skobbler gekauft und bin nur enttäuscht. Natürlich habe ich mir nichts alá TomTom vorgestellt, hatte aber gehofft, das eine Zielführung von A nach B möglich ist.

Skobbler hängt immer zig Kilometer hinterher. Gerade an Ausfahrten und Gabelungen stimmt nie etwas. Habe ich meine Ausfahrt erreicht, sind es bei Skobbler noch 1000 Meter etc. Sprachausgabe habe ich auch keine.
Skobbler steht die meiste Zeit nur und bewegt sich dann nach ca. 10km wieder.

Ich habe zwar auch ein TomTom, wollte Skobbler aber gerne als "Mini-Navi" nutzen, um TomTom nicht immer dabei haben zu müssen. Leider läuft Skobbler bei mir überhaupt nicht.

Da komme ich mit Google Maps weiter ;-)
@Danke Quote
seltsam... bei mir ist Skobbler sogar schneller als TomTom... und wenn man sich verfährt, rechnet er sogar schneller eine neue Route aus....

Probleme mit der Datenübertragung? *fisch im Trüben*
@Danke Quote
Datenübertragung läuft und ein KFZ Ladekabel habe ich auch dran.
Komisch...zumal ich vorher echt viel positives gelesen hatte.
@Danke Quote
Meine Erfahrungswerte sind nach dem "Update" auf Openstreetmaps katastrophal. Da nutze ich lieber Maps, als Telekom Kunde hab ich ja auch Glück mit Navigon.

Sehr unpräzise einfach nur, und das ist für ein Navi schon schlecht. Schade
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com