Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bildschirmfreigabe für Fernhilfe: kostengünstig oder kostenlos?
#21

Von "gut" ist das sehr längliche Aktivierungs-Verfahren für den Hilfesuchenden leider weit entfernt.
Du hast vermutlich wenig Erfahrung mit der Fernhilfe bei sehr betagten Nutzern Smiley

Ich scheine hier im Forum der einzige zu sein, der vor so einer Aufgabe steht.

Aus reiner Neugier würde mich ja noch interessieren, ob Apple für die Länglichkeit verantwortlich ist.

Denn offenbar bieten Sie Apps keine Schnittstelle an, die in einem einzigen Schritt abfragt "Bildschirmfreigabe zulassen".
Zitieren
#22

@fermion also ich löse das so, wenn es mal schnell gehen soll und nicht bis zum nächsten Besuch bei den Eltern warten kann (was es meistens kann) - Skype per Laptop/PC - mein Vater hält sein Smartphone vor die Cam und sagt was er machen möchte und ich sage ihm dann was er tun soll. Fertig. Hat bisher immer so geklappt.

Die ganzen Teamviewer/Anydesk/Remote-App´s usw. sind meiner Meinung dafür ausgelegt via Tablett oder iPhone auf einen PC/Rechner zuzugreifen. Nicht aber dafür von einem iPhone auf das andere...
Zitieren
#23

@*Steffen* und man muss auch einfach mal akzeptieren, dass Software Entwickler nicht auf jedes kleine Problem Rücksicht nehmen können. Viele haben Erwartungen...die sind reichlich drüber. Und kosten soll es natürlich auch nix. 

@fermion
Ich hab nicht umsonst die Zettel erwähnt. Woher weißt du mit was ich Erfahrung habe?  Man kann iOS von Haus aus schon sehr gut vorbereiten für ältere Leute. Und wenn es wirklich mal nicht geht...dann ist es so, da geht sicher nicht gleich die Welt unter! Denn ältere Menschen haben aller Regel nach keine dringenden Sachen per Handy zu erledigen...
UND auch aus meiner Erfahrung heraus habe ich dir empfohlen...mit ihnen zusammen z.B. den 3D Druckpunkt zu ÜBEN! Was genau erwartest du denn alles für lau...
Es gibt eine Lösung entsprechend den Möglichkeiten und dann ist es auch wieder nicht Recht, weil man einmal nach unten swipen muss und länger auf ein Icon drücken soll...
Und sicher ist  dafür verantwortlich, die schreiben den Code für iOS! Wir suchen hier nur Lösungen...
Zitieren
#24

@dusti

Erstmal vorab: Du hast hoffentlich meinen Satz "Du hast vermutlich wenig Erfahrung mit der Fernhilfe bei sehr betagten Nutzern" nicht als Kritik an Dir wahrgenommen. Ich hatte das selbstverständlich nur neutral gemeint und extra den Smiley eingefügt.

Ich freue mich immer über Deine Anregungen und Deine Hilfe hier im Forum.

Wir bewerten hier jedoch Verschiedenes offenbar sehr anders.

Meistens bin ich der einzige in den Threads, der einen objektiv umständlichen aber verbesserungsfähigen Prozess als genau das bezeichnet. Das bin ich schon gewohnt. Alle anderen plädieren für Verständnis für Apple oder Entwickler von Drittsoftware.

Für lau muss es selbstverständlich nicht sein.

Aber, dass es für Privatanwender, die nur gelegentlich eine Funktion verwenden pro Jahr bei 120€ losgeht - für einen einzigen Hilfesuchenden wohlbemerkt - das bezeichne ich als völlig überteuert. Auch mit dieser Bewertung bin ich offenbar alleine.

Deine Einschätzung zu den Bedürfnissen von Älteren teile ich nicht.

Sie freuen sich einfach, wenn sie auf einfachste Weise regelmäßig unterstützt werden. Das ermutigt sie nämlich an Teilen der modernen Kommunikation (zum Beispiel mit ihren Enkeln) teilzunehmen.

Es ist einfach ein Riesenärgerniss, dass Apple die Fernwartung verhindert. Punkt. Paternalismus pur.

Zu Deiner Bewertung "ist auch nicht wieder Recht":
Warum schreibst Du denn nicht mal "Klar, 7 Schritte sind 4 zuviel!"

Manchmal schmerzt es mich regelrecht, wie kritiklos es hier zugeht.


@Steffen
Meine Mutter besitzt keinen Laptop und andere ältere Verwandte ebensowenig. Und ihr sehr altes iPad3 (sie streubt sich leider gegen das Beschenkt-Werden mit einem neueren Zwinkern ist zum einen vom OS zu alt, dass dort aktuelle Kommunikations-Software läuft und zum Anderen ist es schon sehr eklig so einen Klotz als Videokamera zu verwenden, wenn man sich gerade sowieso auf das Gespräch und die Handlungen konzentrieren möchte.

Sagte ich schon, dass ich hier im Forum eine Rubrik lieben würde, wo - sorgfältig geprüft, gut begründet - Mängel des iOS an den Pranger gestellt würden. Um wenigstens einen winzigen Druck auf Apple auszuüben - und genervten Suchenden schnell zu zeigen: für Problem X gibt es keine gute Lösung, sondern nur nervige Workarounds.
Zitieren
#25

@fermion
Klar, 7 Schritte sind 4 zuviel!

So hab ich...und nun? Was genau habe ich damit erreicht? Gar nichts...und deswegen spar ich es mir einfach! Es ist vertane Mühe Zwinkern bei mir muss eben sinnvoll bleiben und seitenweise Kritik an etwas, was ich objektiv nicht ändern kann...geht in Richtung Selbstbefriedigung o/
 brät sich ein Ei auf den Meinungen in diesem Forum Biggrin
Die Idee mit der Rubrik wäre wohl machbar, aber wer macht sie? Wo will man anfangen und wo hört es auf? Viele hier kennen sich noch nicht mal in den Einstellungen von iOS aus 🤪

Meine Mutter freut sich auch an der Kommunikation mit ihren Enkeln über Telegram oder WA...sicher. Aber es wäre an dir...dies so vorzubereiten, dass es klappt [Bild: 1f60a.png] 

Firmen wollen Geld verdienen, denen ist egal...ob eine Mutter mal drei Tage keinen Videochat mit ihren Enkeln hat. Ja...wir bewerten einige Dinge anders, das ist die Natur der Sache. 
Mach eine Firma auf, entwickle eine entsprechende Software...damit du weißt, was so etwas kostet und geb sie für lau auf den Markt. Dann können wir wieder drüber reden. 
Es regt sich immer sehr leicht auf aus der Schmollecke. Und nun soll es gut sein...ich verstehe dich ja...aber wir hier ändern es eben nicht 🤷‍♂️
Du wolltest eine Lösung, die hast du innerhalb der Möglichkeiten bekommen und dann soll es auch gut sein. Der Rest drumherum liegt nicht in unserer Hand o/
Und mal als Abschluss...Autos sind auch völlig überteuert. Da wird immer döller gekauft...alles regt sich auf und alles kauft trotzdem Zwinkern
Zitieren
#26

@fermion [Bild: 1f602.png] du glaubst echt wenn es hier eine Rubrik gäbe für Mängeln im iOS das dadurch auch nur ein winziger Druck auf Apple ausgeübt werden könnten...

Und nicht alles was der eine als Mangel ansieht ist für den anderen ein Mangel... [Bild: 1f609.png]

Aber du kannst gerne einen solchen Thread aufmachen, ob es allerdings was bringt 🤷‍♂️
Zitieren
#27

@*Steffen* 🤞🏻
Zitieren
#28

@dusti
Du wirst bei mir stets eine kritische Anmerkung nur als ergänzende Bemerkung lesen. Kerninhalt ist, wie bei Dir, die Suche nach und Diskussion einer Lösung.

Wenn auf die kritische Anmerkung jedoch eine Gegenargumentation folgt, rechtfertige ich die Kritik.

Und praktisch immer nehmen hier Nutzer Apple in Schutz, was mir sachlich und im konkreten Fall fast immer nicht einleuchtet.

Zum Ökonomischen:
Klar, wollen Firmen Geld verdienen. Daher ist es auch aus der Innenperspektive klug, die Preise feiner zu skalieren als 0€/a, 120€/a.

Ich würde TV gerne Geld geben. Nur nicht 120€/a, weil ich im Verhältnis als unangemessen hoch bewerte.

Bei öffentlicher Kritik mache ich es mir nie leicht, sondern bemühe mich immer um Sorgfalt in der Argumentation.

@Steffen
Diese Forum erscheint mir eines der größten zum iOS in deutscher Sprache zu sein.
Ja, ich bin überzeugt, dass eine gut gemachte Rubrik (nicht einfach ein Thread) mit berechtigter, gut begründeter Kritik am iOS irgendwann die Aufmerksamkeit von Apple erregen würde.

Es hätte im Nebeneffekt auch eine inspirierende Wirkung auf unbedarftere Leser. Sie würden mehr und einen feineren Blick für gute Usability gewinnen. Das wiederum hätte diverse positive Effekte.
Zitieren
#29

@fermion da liegst aber mit allem so was von falsch... bezüglich deiner Antwort an mich.
Zitieren
#30

@Steffen
Moin.
Womit liege ich denn bitte falsch und warum?
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste