nach unten

Cloud Dienst für Fotos gesucht!

Hallo liebe iSzene-Gemeinde,

meine Freundin sucht eine Möglichkeit Ihre gesammelten Bilder der letzten Jahre auf eine Cloud in voller Qualität hochzuladen und die Möglichkeit jederzeit Online darauf zuzugreifen. Zugreifen heißt in dem Fall auch anschauen.
Bspw. möchte Sie Fotos vom México Urlaub von 2017 jemandem zeigen aber die Bilder befinden sich nicht mehr auf den iPhone weil der Speicher dafür zu klein wäre. Deshalb die Cloud Idee.
Speicherplatz sollte mindestens 500GB betragen und darf natürlich auch was kosten. Derzeit beträgt die Größe der gesammelten Werke ca. 350GB.

Bei der Apple iCloud ist ja das Problem dass die Bilder in verminderter Qualität hochgeladen werden um Speicherplatz zu sparen. Und es besteht auch das Problem dass man die Bilder mit dem iPhone nicht einfach so anschauen kann.

Vielleicht habt ihr einen Tipp für eine App oder auch eine Cloud Dienst bei dem man über den iPhone Browser drauf zugreifen kann.

Ich danke euch schon mal im voraus [Bild: 1f64f.png][Bild: 2665-fe0f.png]
@Danke Quote
Die Bilder in der Cloud haben Vollauflösung Nur am Gerät werden die wenn Du das so eingestellt hast nur als Vorschau angezeigt. Wenn Du am Gerät zoomst, dann wir das Bild temporär nachgeladen.
@Danke Quote
@.::mO::. das Problem bei alle Bilder in der Cloud ist, dass du zum betrachten dann auch immer eine sehr gute Datenverbindung haben musst. Und das ist halt leider immer noch nicht gegeben. Je nachdem wo man ist, macht das Bilder ansehen dann wirklich keinen Spaß weil das nachladen ewig dauert...

Ich nutze die MagentaCLOUD von der Telekom. Aber mehr als Sicherung/Datenspeicher. Bilder dort direkt ansehen hängt halt wie gesagt von der Verbindung ab. Bei LTE oder einem flotten WLAN funktioniert es ganz gut.
@Danke Quote
Amazon Photos bietet unbegrenzten Fotospeicherplatz für Prime Mitglieder an.
@Danke Quote
Microsoft office 365 kaufen, gibt es für 45€ im Angebot für 12 Monate.

One drive mit Kamera upload und 1 TB Speicher

Kann man Alben lokal auf dem iPhone Zwischenspeichern , dann braucht man unterwegs keine Datenverbindung.

Und noch besser das Album Afrika 2017 einfach per link teilen, dann kann der andere sich das auf seinen Geräten selbst anschauen.

Nebeneffekt, du hast die Bilder auch auf allen Rechnern, und kannst sie dort lokal speichern und bearbeiten.
@Danke Quote
(25.05.2019, 12:57).::mO::. schrieb: Bspw. möchte Sie Fotos vom México Urlaub von 2017 jemandem zeigen aber die Bilder befinden sich nicht mehr auf den iPhone weil der Speicher dafür zu klein wäre. Deshalb die Cloud 

Von daher. Cloud. Also immer LTE oder Datenverbindung wird benötigt
@Danke Quote
Ich habe schon mehrere Cloud-Dienste ausprobiert, um Systemunabhängig zu werden... doch bisher habe ich nichts vergleichbares wie Apple Fotos gefunden. Google Fotos ist auch ganz nice, unterstützt jedoch keine Ordner und ist halt Google.
@Danke Quote
@indiana1212 nein, bei one drive kannst du die Bilder Lokal laden, dann sind sie auch offline verfügbar.
@Danke Quote
Siehe Wolkensymbol

[Bild: 8g2XJo]

https://id-l.de/8g2XJo
@Danke Quote
Ja. Aber der Speicher ist doch zu klein am iPhone wie er schreibt [Bild: 1f609.png]
@Danke Quote
@indiana1212 ich habe es so verstanden, wie es wohl jedem langjährigen Appler geht. Die Fotos und Videos werden wöchentlich mehr und mehr.

Meine Fotodatenbank ist mittlerweile glaube ich um die 50 GB

Ich habe es so verstanden, das z. Bsp. Ein Besuch geplant ist, bei der lediglich die Bilder vom Mexicourlaub gezeigt werden sollen. Die kann man dann preloaden. Die Bilder von Geburt, Einschulung und Hochzeit lädt man dann halt nicht runter, sondern lässt sie in der Cloud.
@Danke Quote
Ok. Das habe ich nun auch verstanden [Bild: 1f600.png]
@Danke Quote
Nein, ich bzw. meine Freundin dachte tatsächlich daran einfach bei zufälliger Gelegenheit jemandem Urlaubsbilder o.ä. zu zeigen. OneDrive haben wir schon aber dass laden der Bilder ist echt zeitraubend und macht Leinenbeutel Spaß. Liegt teilweise an der schlechten Datenverbindung und der langsamen Server.
@Danke Quote
@.::mO::. ich habe noch nie langsame Server von Microsoft gehabt.

Mit iOS 13 hat sich dein Problem aber gelöst, oder du nutzt wie ich eine wifi Festplatte (SD Karte).
@Danke Quote
@.::mO::. wie schon mal erwähnt, bei mir liegen alle Fotos in der MagentaCloud. Und wenn ich einmal, wie ihr es ja auch möchtet, jemanden ein paar Bilder aus dem Urlaub zeigen möchte, gehe ich in die MagentaCloud App und zeige dann darin die Bilder. Da wird nichts aufs iPhone geladen. Die Geschwindigkeit hängt allerdings immer von der Datenverbindung ab. Bei LTE oder im WLAN funktioniert das eigentlich sehr flott.
@Danke Quote
Nebenbei, wenn ich Fotos in geteilte Alben gebe, bleiben die auch dort, wenn sie von meinem iPhone gelöscht sind und belegen keinen iCloud Speicher.

Wäre evtl auch ne Möglichkeit einen Ordner Urlaub zu „teilen“
@Danke Quote
@.::mO::. Hier wäre für dich vermutlich die Funktion "Geteilte Alben" am sinnvollsten: https://support.apple.com/de-de/HT202786
Vorteile: Verbraucht keinen iCloud Speicherplatz und ist direkt in das iPhone Betriebssystem integriert.

Allerdings verstehe ich die Aussage "bei zufälliger Gelegenheit jemandem Urlaubsbilder o.ä. zu zeigen" nicht, wenn du aber gleichzeitig mindestens 350 bis 500GB forderst.
Mal "bei Gelegenheit" jemanden ein halbes Terrabyte an Bilder zu zeigen dürfte sehr lange dauern Biggrin

Geteilte Alben haben folgende Begrenzungen: https://support.apple.com/de-de/HT202299
@Danke Quote
Begrenzungen für Vorschläge zum Teilen
Vorschläge zum Teilen sind auf 5000 Elemente begrenzt bei einem maximalen Freigabevolumen von 1 GB.

Also nicht so prickelnd für 500 GB Fotos
@Danke Quote
Also wir sind nun ja mit dem Thema weg von wegen Bilder in Originalgrösse nachladen wie ich das sehe. Also würde ich einfach den iCloud Speicherplan erhöhen und gut ist das doch oder?

Weil alles andere hier ja cloudtechnisch auch immer eine Datenverbindung voraussetzt.
@Danke Quote
@indiana1212 Die Ausgangslage war:

500 GB nur Bilder

Da geht das nur mit Cloud, außer mit dem neuesten iPad Pro mit Max Speicher.

Der Hinweis war

Einen Cloud Dienst wie one Drive nutzen und den in Ruhe am pc syncen und die Fotos Lokal Cachen, von denen man glaubt andere damit langweilen zu müssen.

Die Wendung kam mit

Ich will aber ganz spontan irgendwas von meinen 500 GB irgendwo und irgendwann zeigen können.

Da sind wir dann wieder am Anfang, denn dann ist es egal aus welchem Dienst du die Fotos runterladen musst.
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com