nach unten

HomePod ab dem 18. Juni in Deutschland, Frankreich und Kanada erhältlich

ist es eigentlich nicht möglich vom Mac aus sich mit dem Tod zu verbinden? z.B. Spotify öffnen und dann verbinden?
@Danke Quote
@Patrizzel Doch, das geht: https://support.apple.com/de-de/HT202809#mac
@Danke Quote
@cobra1OnE ich weiß nicht was daran Gelaber ist wenn ich schreibe das der Klang zwar besser ist, aber Pott so beschnitten ist, das es den Aufpreis mMn nicht rechtfertigt. Mir ist schon klar das jemand der Geld für etwas ausgegeben hat es nicht wahr haben will das sein Schätzchen eben nicht so Toll ist wie es hätte sein können. Das ist dann sowas wie ein Stockholm Syndrom.

Wenn Apple so viel Wert auf Tonqualität legt, wieso hört sich Siri dann so fürchterlich an? Hat sich das niemand vorher angehört?

Gelaber ist es, das weglassen einen Aux-Ausgangs für gut zu befinden. Währen man jede Tröte wie den Echo Dot an eine ordentliche Stereoanlage anschließen kann, um damit einen großen Saal zu beschallen, kann man das beim Pott eben nicht. Das ist doch wider jeder Vernunft, das zu begrüßen.

Alles was dem Pott fehlt könnte Apple mit Leichtigkeit durch Software beheben. Mit iOS 12 kommen ja Siri Routinen, was spricht dann noch dagegen TuneIn, Radio.de oder Spotify als App zuzulassen? Das erhöht doch nur die Bereitschaft unter den Apple Kunden das Teil zu kaufen.
@Danke Quote
Ich habe gestern Abend den Pod mal ausführlich begutachten und testen können. Ein Bekannter bei dem wir zum Grillen eingeladen waren hatte überraschenderweise einen. Also der Klang ist schon klasse. Die Verknüpfung mit Apple Music klappt hervorragend. Nur Siri ist im Vergleich zu Google oder Alexa wirklich strunzdumm. Und es klingt sehr "abgehackt" wenn sie spricht.
Für jemanden der im Apple Kosmos Zuhause ist - wie meinen Bekannten - ist der Pod wohl eine klare Empfehlung. Vom Klang her ist er auf jeden Fall um Welten besser als meine Echos Zuhause.
@Danke Quote



Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com