nach unten

Anti Viren Programm Mac

Moin,

Bin auf der Suche nach einem Antiviren System für mein MBP.

Normal bin ich Verfechter von beim Mac braucht man das nicht, aber habe mir eben gerade ein Programm geladen eine VM die auch so eine Freeware ist, dabei hat sich Mackeeper und noch mehr installiert und hat angefangen einen 1000 Seiten Druck Auftrag an unseren Büro Drucker zu senden und dabei alle Browser geöffnet und hat Startseiten verstellt und wollte direkt auf Seiten wie Paypal etc.

Naja war erfolglos weil ich direkt WLAN ausgemacht habe als ich gesehen habe das er Paypal läd und ist jetzt auch wieder alles gut aber ich brauche sowas nicht nochmal.

Gruß Paul
@Danke Quote
Wir nutzen Bitdefender -> Goolge gibt einige Infos zu diversen Tests. Für uns war auch wichtig, dass die tägliche Arbeit nicht darunter leidet. Bitdefender läuft ganz gut...
@Danke Quote
@iSami

Hier das selbe. Habe ihn früher benutzt, aktuell ist er zwar installiert, aber deaktiviert. Aber negatives habe ich aus der aktiven Nutzung nicht zu berichten.
@Danke Quote
Ich danke euch beiden Smiley
@Danke Quote
Dennoch unnötig!

1. Firewall aktivieren
2. third party installation unterbinden (Systemeinstellungen)

Reicht.

Das einzige Argument für einen Virenschutzprogramm ist, dass man keine Viren an PCs weiterleitet.

Aus jux und dollerei lasse ich ab und zum clamxav drüberlaufen und bisher wurde noch nie was gefunden. Nutze Macs seit 1997. virenfrei.
Macht die Kiste nur langsam.
@Danke Quote
@olo Darum geht es aber genau in Firmen und in der heutigen Zeit auch öfters im privaten Umfeld. Tests bzgl. Performance zeigen auf, dass es nicht mehr (nicht pauschal für alle Anbieter) bei 8-10% Systembelastung liegt, zumindest wird dies berücksichtigt. Ein effektiver Schutz sitzt dennoch (in der Regel) vor dem Rechner.
@Danke Quote
Brain.dmg
@Danke Quote
@iSami und Kio Tronic: richtig! [Bild: 1f44d.png]

Dennoch: 8-10% Systembelastung ist mir schon zu viel, der kontinuierlich mit 100% Systemlast fährt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2016, 08:43 von olo.)
@Danke Quote
(18.11.2016, 00:52)olo schrieb: 1. Firewall aktivieren
2. third party installation unterbinden (Systemeinstellungen)

3. Und KEIN Flash installieren! Biggrin
@Danke Quote
OMG man mag es kaum glauben, es gibt noch immer Leute, die mit Flash programmieren doh
@Danke Quote
@olo

Zitat:...
2. third party installation unterbinden (Systemeinstellungen)
...

wo kann mann das einstellen? Sicherheit -- > Allgemein ?

Danke

CU
@Danke Quote
@Big Duke:

Systemeinstellungen -> Sicherheit -> allgemein -> Apps Dowload erlauben: muss auf MAC APPSTORE und verifizierte... stehen


Unten muss das Vorhängeschloss geschlossen sein und bei der Gelegenheit kannst du natürlich auch gleich die FireWall überprüfen!


Zusätzlich muss man sagen: der Router muss gesichert sein und wenn man im freien WLAN ist die Finger von Downloads lassen...
@Danke Quote
(18.11.2016, 08:36)iSami schrieb: @olo Darum geht es aber genau in Firmen und in der heutigen Zeit auch öfters im privaten Umfeld. Tests bzgl. Performance zeigen auf, dass es nicht mehr (nicht pauschal für alle Anbieter) bei 8-10% Systembelastung liegt, zumindest wird dies berücksichtigt. Ein effektiver Schutz sitzt dennoch (in der Regel) vor dem Rechner.

Das kann ich nur unterschreiben! Die Weitergabe von Viren an PCs kann in Firmennetzwerken oder größeren privaten Netzwerken durchaus ein Problem sein. Ein Antivirenprogramm kann in dieser Hinsicht auch auf Macs nicht schaden - auch wenn ich, seit ich Macs nutze, selbst noch nie ein Problem hatte und Viren auf einzelnen privaten Macs extrem selten sind - immer noch. Bei uns in der Firma nutzen aber wir sowohl auf Macs wie auch auf PCs Bitdefender im Rahmen einer Business-Lösung. Das läuft absolut super und ohne nennenswerte Beeinträchtigungen (zumindest ist mir nichts aufgefallen).


Zitat:Bin auf der Suche nach einem Antiviren System für mein MBP.
@sk6722s
Ich denke für private Netzwerke und Macs muss es nicht gleich etwas kostenpflichtiges sein. Kannst ja erstmal Avira ausprobieren - da kann ich persönlich aber nichts zur Performance und Effizienz sagen - ggf. Tests lesen. Falls dir das nicht reicht, kannst du dir auch mal die Vergleichstabelle in diesem Artikel anschauen: Darin werden weiter unten mehrerer Antivirenprogramme und ihre Features gegenübergestellt - die meisten davon gibts auch für Mac.
Hoffe das hilft weiter!
Gruß
@Danke Quote
Ist Malwarebytes, auch wenn es nicht permanent im Hintergrund läuft bzw. prüft, grundsätzlich vergleichbar mit den hier genannten Programmen wie Bitdefender oder Avira? Da ich nach zahlreichen Forumsbeiträgen mittlerweile Abstand von einem Antivirenprogramm genommen habe , kann ich mir vorstellen, dass Malwarebytes ein vernünftiger Kompromiss sein könnte. Gerade in Hinblick darauf, wenn man nur ab und an eine manuelle Prüfung anstoßen möchte. Oder ist Malwarebytes in Hinblick auf die Virensuche nicht mit den klassischen Antivirenprogramme vergleichbar?
@Danke Quote
(19.01.2017, 00:08)mysteria schrieb: ...
Gerade in Hinblick darauf, wenn man nur ab und an eine manuelle Prüfung anstoßen möchte.
...

... dann kannst du dir auch die kostenlose Version von Bitdefender aus dem Mac App Store installieren, denn die macht genau das.

Wenn du dann noch ab und an Malewarebytes über dein System laufen lässt, ist dein Mac sicher clean.
@Danke Quote
(19.01.2017, 00:08)mysteria schrieb: [...] kann ich mir vorstellen, dass Malwarebytes ein vernünftiger Kompromiss sein könnte.

Ja das würde ich dann in deinem Fall unterschreiben. Wenn Du das System gelegentlich überprüfen willst, kannst Du mit Malwarebytes auch nicht viel falsch machen.

Gruß

Michi
@Danke Quote
Danke Euch!
@Danke Quote


Thema abonnieren


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Alle Foren als gelesen markieren
Top top home iszene.com