Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Hilfe beim Fernsehrkauf
#1

Schönen guten Abend

Meine Frau und ich wollen uns einen neuen TV holen und ja ich kenne mich da leider nicht so aus

Welche marke ist denn am besten?

Würde mich über Antworten freuen
Zitieren
#2

LG OLED TV finde ich am besten.
Zitieren
#3

Wie ist die marke hissense?
Zitieren
#4

Geht nix über Samsung. Aber da sagt dir jeder was anderes.
Zitieren
#5

Ok habe aktuell auch ein Samsung aber wollten uns ein 65 Zoll holen und wissen eben nicht welche marke und was man achten soll
Zitieren
#6

Hab mir vor ca. 3 Jahren den Samsung UE-65F 8090 gegönnt und will weder Samsung noch die 65" mehr missen.
Zitieren
#7

Fangen wir mit dem Grundsätzlichen an.
Vor 5 Jahren gab es (weltweit) gerade mal 3 Panel-Hersteller (Bildschirm). Im Kern haben also alle TV hier recht gleiche Darstellungshardware, das dürfte sich unwesentlich geändert haben.

Im Kern entstehen die Unterschiede in der TV Qualität somit in der Software der Hersteller, welche die Panele ansteuert. Und da gibt es halt grosse Unterschiede, wie man in grösseren Fachmärkten gut sehen kann.

Da ich aktuell nicht auf dem laufenden bin, kann ich hier allerdings nichts konkret empfehlen.

Wichtig ist jedoch immer was du von deinem TV erwartest.
Muss er Smart sein (Medien abspielen, Internet...)
Hdmi Anschüsse (wie viel mind.), Scart Anschluss noch?
Soll er direkt einen Tuner haben?
Zitieren
#8

Wäre schon gut wenn netflix und Amazon Prime laufen tun hdmi wäre super und gutes Bild Qualität
Zitieren
#9

Hahahaha - ich weiß schon wo das wieder hinführt ....
Zitieren
#10

Ich habe einen Samsung 55. bin sehr zufrieden. Mein Nruder hat sich am Wochenende einen Sony 55 gekauft. Bedienung ( ich musste ihn einrichten ) grauenhaft ( Android). Was mich sehr gestört hat er war sehr Blickwinkel abhängig. Fazit : nicht meine erste Wahl. Ich persönlich tendiere zu Samsung ( nicht die billig Variante oder zu LG ).

Gruß Mike
Zitieren
#11

Einfach mal eine Blick in die unzähligen TV Threads werfen.
Zitieren
#12

ja bei son flachmann gehen die gemüter auseinander. ich war vor 9 jahren auch auf der suche nach dem ultimativen, besten und geilsten flachmann. eigentlich biste hier nicht richtig, will jetzt niemandem zu nahe treten, aber HIER IM HIFI FORUM habe ich damals nachgelesen. nach ein paar wochen des frage/antwort spiels kam ich auf den auf den
panasonic th42schlagmichtot.

schau dir im laden einige an, panasonic ist nicht übel. pass auf das beim tv immer mehr als 2 hdmi anschlüsse sind. dann haste was gutes. wenn ich jetzt ein kaufen würde wäre es der LED-Fernseher VIERA TX-55CXW754.

aber wie gesagt, schau dich um und lesen lesen lesen!!!!!!!!

Iphone Pro Max 256GB
iOS 13.5.1
Ipad Pro 12,9 und 128 GB
Zitieren
#13

Es geht nichts über einen vernünftigen Beamer (nicht diese 100 Euro Pearl Dinger). Wer einmal einen hat, will nichts anderes mehr. So geht es mir.
Zitieren
#14

Danke Leuten werde mal in den Läden gehen und mal selber ein Bild machen
Zitieren
#15

Also ich hab noch keinen Beamer gesehen der ei Bild produzierte das auch nur annähernd an einen Flatscreen kam. Samsung und Sony sind OK aber die OLED von LG sind der Hammer. Bester Kontrast und super schwarz.
Zitieren
#16

@access Ich hatte bis vor kurzem den Epson 6600w und war von der Bildqualität ziemlich beeindruckt. Mittlerweile bin ich auf einen Sony VPL-HW40ES/B umgestiegen und der ist nochmal eine Klasse besser. Klar kann man es nicht mit einem OLED vergleichen, aber es kommt mittlerweile schon sehr nah ran (und ich hab bzw. hatte ein OLED im Haus). Man kann die heutigen Beamer auch nicht mehr mit den vor 5 Jahren vergleichen, weil sich da ziemlich was getan hat. Alleine die Bildgröße lässt jeden 65 Zoll TV als Briefmarke erscheinen und ein Film bzw. ein Spiel kommt ganz anders rüber. Ich projezier ein gestochen scharfes 2m Bild (oder mehr) an meine Wand und möchte ehrlich gesagt nie mehr eine "Briefmarke" haben. So denkt die Mehrheit, die auf einen (gescheiten) Beamer gewechselt sind. Ich warte noch, bis sich 4K richtig durchgesetzt hat und die 4K Beamer im Preis auch akzeptabel sind, dann werde ich wieder zuschlagen.
Zitieren
#17

Beim Beamer nervt Sonnenlicht doch und Helle Beamer sind nicht so gut geeignet fürs Heimkino?
Also doch eher ein 2. Gerät neben dem 75 Zoll OLED Fernseher.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#18

@Fraaay nö, ich benutze ihn auch bei Tageslicht. Wenn er zu hell sein sollte, EcoModus an und gut ist.

Klar kann man ein 75Zoll Gerät kaufen, man kann sich auch ein 1000 Zoll Gerät kaufen Smiley Ist halt immer eine Preisfrage. Ich bin nicht bereit, für einen Fernseher über 4000 Euro zu zahlen, der in 2 Jahren wieder veraltet ist. Mein Beamer hat knappe 1600 Euro im Sonderangebot gekostet (regulär um die 2500) und das war für mich die Obergrenze. Außerdem macht so ein Heimkino mit einem Beamer mehr her, ist meine Meinung. Das Kinofeeling kann halt nichts ersetzen.
Zitieren
#19

Der Beamer ist auch nach 2 Jahren wieder veraltet, für Nachrichten würde ich jedenfalls keinen Beamer einschalten.
Dazu kommen die Räumlichkeiten die auch gewisse Voraussetzungen haben müssen, Es gibt neben den Vorteilen also auch Nachteile.

"Wir sind Apple. Wir tragen keine Anzüge. Wir besitzen nicht einmal Anzüge."
Zitieren
#20

Ich brauche kein 70 Zoll Bild, dafür habe ich auch gar keine Wand frei. Ein Beamer gibt auch immer Lüftergeräusche ab, die kann ich bei einem Film nun gar nicht brauchen. Auch sind Beamer nicht wirklich billiger, denn um ein sauberes Bild zu bekommen mit hoher Auflösung muss man schon tiefer in die Tasche greifen. Und wie lange halten die Beamer Lampen inzwischen?
Und eines ist gewiss, schwarz ist bei einem Beamer niemals schwarz sondern grau, und das finde ich einfach Kacke.
Nee, lieber einen ordentlichen OLED und man hat für Jahre ein schönes Gerät.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste