Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bester, zuverlässigster Anbieter für eMail-Adressen...
#1

*** EDIT von shortyfilms ***

Habe eine Übersicht gebastelt die regelmäßig aktualisiert wird: https://iszene.com/thread-132858-post-2066046.html#pid2066046



Hallo Leute,

vielleicht kennt sich ja Jemand in der Materie aus.......ich bin auf der Suche nach dem besten, zuverlässigsten Anbieter für eMail-Adressen im Netz.......

Da ich der Meinung bin, dass kostenlose Anbieter nicht wirklich zuverlässig sein können, da gute und zuverlässige Hardware auch bezahlt werden will (und da reicht Werbung meiner Meinung nach einfach nicht aus), können es auch gerne bezahlte eMail-Anbieter sein.......

Wichtig ist halt wie gesagt die Zuverlässigkeit und natürlich auch ganz oben der Datenschutz.......

Wäre super, wenn mir da Jemand ein paar Tips geben könnte.

Danke und ein frohes neues Jahr,

Andreas
Zitieren
#2

Ich kann nur von web.de sprechen. Die sind zwar gut und zuverlässig, man wird von denen allerdings mit Werbemails zugespammt. Und das auch, wenn man einen kostenpflichtigen account hat. Und die Spammails kann man nicht mal abbestellen. (Spam ist für mich alles, was ich nicht gewünscht habe aber trotzdem bekomme)
Zitieren
#3

Googlemail ist zuverlässig!
Zitieren
#4

Dann mach dir doch einen eigenen Server. Da hast dann keine Probleme mit der Verfügbarkeit und dem Datenschutz.
Zitieren
#5

Und wie siehts bei Googlemail mit dem Datenschutz aus ? Stichwort amerikanischer Anbieter ?!?
Zitieren
#6

Eigener Server:
SPAM-Schleuder, wenn man keine Ahnung hat - und das haben die wenigste. Schlechter Spamfilter.

Meine Empfehlung:
Googlemail (oder gmail).
Top Spamfilter - bei dieser Firma eh kein Wunder.
Bester Online-Mailer, bietet auch Push für iphones.
Einfach, schlicht und verständlich.

Google nimmt es mit dem Datenschutz sehr ernst. Und wenn sie Daten erheben, nur für sich selber - Google verkauft diese Daten nicht bzw gibt sie nicht weiter.
Und mal ehrlich: Viele kritisieren Google, aber habt ihr schon mal was von Datenpannen gehört, wie z.B. bei Facebook, Sony und Co?
Zitieren
#7

Schau mal auf revido.de...

Da hab ich meine kompletten Sachen drüber laufen und ist bezahlbar!
Web.de und die ganzen Anbieter halte ich ebenso für Müll und als Nothaltebucht ;-)
Zitieren
#8

Mal abgesehen davon, dass google alle Mails nach Stichworten scannt um die Werbung entsprechend anpassen zu können.... Toller Datenschutz.

Ich war eine Zeitlang bei interways is dort auch sehr zufrieden. Kostet allerdings etwas. Bin dann bei Veröffentlichung der iCloud zu Apple gewechselt, weil kosten los und angeblich gut.

Allerdings landen hier Mails die man selbst versendet ab und zu im spam beim Empfänger und PushMail geht nicht wirklich gut.
Zitieren
#9

Ich empfehle dir auch Googlemail. Sehr zuverlässig und ich habe keine Probleme mit Spam-Mails.
Zitieren
#10

Eine Mailadresse ist wie ein Briefkasten an der Haustür.
Sobald er von "anderen" erkannt wird, füllt sich dieser mit Werbung.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein billiges Plastik-, oder um ein teures Edelstahlmodell handelt.

Ich tendiere zu mehreren Mail-Adressen.
Für jeden Zweck eben einen eigenen Briefkasten.
Jeder, der von mir eine Mailadresse möchte, bekommt diese auch von mir.
Allerdings nicht immer die gleiche.
Dabei ist auch immer wieder interessant zu sehen, über welchen Weg mich welche Werbung erreicht. Wink

Mike
Zitieren
#11

Bin seit Jahren bei 1und1, konnte keine Ausfallzeiten bemerken. Die Spam-Filter scheinen auch sehr gut eingestellt zu sein, nur selten kommt mal etwas durch, IMAP klappt natürlich auch.
Das ganze mit Domain und etwas Webspace/"Cloud"-Speicher für 30€ im Jahr.
Zitieren
#12

Es gibt keinerlei Grund, Googlemail zu empfehlen. Dort wird JEDE eMail "mitgelesen", sowohl die versendeten als auch die empfangenen. Auch die Daten Deiner Kontakte werden zu Werbezwecken erfasst. Datenpannen gibt es dort ebenso, erst kürzlich wurde berichtet wie leicht Haker sich dort Zugriff auf jedes beliebige Postfach einrichten konnten, selbst auf Postfächer im Weißen Haus und in Pentagon. Und wie man hier im Forum regelmäßig sieht, läuft der Dienst, was die Pushmails angeht, auch alles andere als zuverlässig.

InterWays fand ich auch sehr gut, der Support ist Klasse und der Preis ganz anständig. Ich glaube die bieten auch noch Rabatt an, wenn man sich dort als iSzene-Member einen Account zulegt (sollte bei uns im Rabattbereich stehen, kann's aber mobil gerade nicht einsehen).

-> Anmeldung zum Test der iOS 9-Betas bitte per PM <-
Zitieren
#13

Hmm, schwierige Sache wie ich sehe.......
Zitieren
#14

@Falko das macht jeder Anbieter - schon allein um Spam zu sortieren...
Dann musst du dir nen eigenen Mailserver basteln - viel Spaß Zwinkern
Zitieren
#15

MobilMe kann ich dir empfehlen. Kommt eig kein Spam und ist auch gleichzeitig am kompatibelsten mit dem iPhone iOS 5 Zwinkern

Diese Signatur ist in Deutschland leider nicht verfügbar.
Zitieren
#16

Nochmal, es nützt Euch die teuerste Mailadresse nichts, wenn sie an einem schwarzen Brett hängt.
Selbst das "Ausspionieren" eines Adressbuches fremder Personen kann zum erhöhten Spaming des eigenen Postfaches führen, nur weil die ausspionierte Person die entsprechenden Kontakten gepflegt hat.
Spamfilter sind da nur begrenzt wirksam.
Was nützt das perfekte Ausfiltern von Werbemails, wenn auch z. B. wichtige Registrierungsmails von Forenanmeldungen oder Bestätigungsmails eines online getätigten Einkaufes dabei auf der Strecke bleiben.

Einfach 1-2 Mailadressen genauso wie Visitenkarten behandeln und diese nur gezielt und kontrolliert weitergeben.
Und die muss man sich nicht teuer einkaufen. Wink

Mike
Zitieren
#17

Yahoomail, hushWerbung (am sichersten)

- iPhone 6 SpaceGrey, 64GB, iOS 10.2 - yalu102b7 -
Zitieren
#18

@wildsau. Ich habe noch weitere Anforderungen an einen eMailAccount. Anforderungen, auf die ich selber keinen Einfluss habe.

Dass man seine eMailadressen nicht in der Weltgeschichte verteilen sollte versteht sich von selbst. Ich selbst habe knapp 4 eMailAccoounts.

Einen für Müll
Einen, der einfach nur noch mein itunesAccount ist
Einen für Onlineeinkäufe
Und einen für privaten Mailverkehr. Und der liegt mir besonders am Herzen.

Der muss zuverlässig sein und Push können. Und leider macht da iCloud schlapp. Zuverlässigkeit ist dadurch, dass eMails beim Empfänger im SpamOrdner landen, unter aller Kanone. Push geht so. Auch nicht immer so das Wahre.

Ich würde ja gerne ein iCloudeMailAdresse nutzen. Aber nicht unter diese Bedingungen. Und ob der Dienst kostenlos ist interessiert mich nicht. Wenn ich etwas anbiete, dann muss das funktionieren. Da kann ich dann nicht sagen "Ja, aber der Dienst ist doch kostenlos" .

Ich bin auch auf der Suche nach einem zuverlässigen eMailAnbieter. Ich hoffe ja immer noch, dass iCloud seine Schwierigkeiten überwindet, aber irgendwann muss man einen Schlussstrich ziehen.
Zitieren
#19

Für Accounts im Internet reichen Freemail-Anbieter aus.
Für seriösen eMail-Verkehr sollte es dann schon was "ordentliches" sein.
Die eMail-Lösungen von 1und1 bieten für jeden Anspruch etwas. Top Rechenzentrum, nahezu null Ausfallzeiten, hohe Datensicherheit, eigene Domain, zuverlässig usw.
Kann ich nur empfehlen.
Es gibt da sicher noch eine Menge anderer Anbieter. Für mich ist wichtig, dass die ordentiche Rechenzentren haben, die Mailserver positiv gelistet und bekannt sind, dass die Erfahrung im Bereich Hosting haben und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
Zitieren
#20

Kann ich mir auch als Nicht-1&1 Kunde eine eMailAdresse bei 1&1 anlegen? Und werden eMails bei 1&1 gepushed?
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste